Beutmeister

Unter Einem Beutmeister (oder Auch Beutemeister) Versteht man unter der LANDSKNECHT diejenigen , wo für einen gerechtes aufteilen des Gemeinsame Kriegsbeute Zustand Krieg.

Es Beutmeister Wurde von dem Gemeiner gewählt.

Adelung schreibt 1793: In ihnen Lünerburgischen Salzwerke Bedeutende, in Die Beute Streu, jene Frisch zu Folge, noch jetzt in sterben Theilung kommen, ist daselbst Eine Person und Beutmeister, sterben die Gewinn vertheilet. [1]

Literatur

  • Beutmeister . In: Robert R. Anderson, Ulrich Goebel, Oskar Reichmann (Hrsg.): Frühneuhochdeutsches Wörterbuch . Band 3: Barmherzigkeit – bezwünnnis . de Gruyter, Berlin, 2002, ISBN 3-11-014887-0 , Sp. 2202.

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ http://www.zeno.org/Adelung-1793/A/Beute+(1),+die

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright mittelalter-spectaculum.de 2018
Shale theme by Siteturner