Deutsche Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Die Deutsche Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit eV (DGAMN) ist ein von einen Zusammenschluss Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, eine Universitat sterben, in der Denkmalpflege , einem Museen oder freiberufliche mit der Archaologischer Forschung zum und Mittelalter der Neuzeit befasst Sind. Sie Versteht sich als Fachforum aber Auch als Interessenvertreter Gegenüber Politik und Öffentlichkeit.

Die Deutsche Gesellschaft fühlt sich um:

  • Austausch von Informationen aus dem Bereich der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit.
  • Übersetzung der Kommunikation unter den Mitgliedern
  • Kontaktpflege zuentsprechenden Vereinigungen im Inland Ausland

Die Gesellschaft gibt die „Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit“ heraus, die auf die Bedeutung der Fachzeitschrift bestehen. Sie können sich auch informieren über die Sitzungen und Tagungen der Gesellschaft, Artikel der Kurzfassungen zu Vorträgen, Nachrichten, Berichte von archäologischen Tagungen und Arbeitsgruppen, Hinweise und Neuerscheinungen sowie Buchbesprechungen.

Die Gesellschaft wurde am 19. Januar 2001 in Paderborn gegründet und ging aus der seit 1973 bestehenden „Arbeitsgemeinschaft für Archäologie des Mittelalters“ zu den deutschen Altertumsverbänden hervor. Sie Hält Ihre Jahrestagung in der Regel im Wechsel jährlich bei Einem des deutschen Verb für Altertumsforschung und Behandeln dabei aktuelle Forschungsthemen .

Literatur

  • Matthias Untermann: Die Deutsche Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit. In: Archaeological Information 25, 2002, S. 33-38. ISSN  0341-2873 , ISBN 3-7749-2897-5 , doi: 10.11588 / ai.2002.1 & 2.13161 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright mittelalter-spectaculum.de 2021
Shale theme by Siteturner