Fränkischer Ritterkreis

Es gab Fränkischen Ritterkreis des Zusammenschlusses der Fränkischen Reichsritterschaft (siehe auch Ministerial ). Die Familie und die Person sind in der Liste fränkischer Rittergeschlechter aufgeführt.

Fränkischer Ritterkreis und Fränkischer Reichskreis

Wo Fränkische Reichskreis Wurde im Jahr 1500 vom Römisch-deutschem König Maximilian I. geschaffen, um die Landfrieden im Heiligen römischen Reich besser gewährleisten zu Können. Bis zum Jahr 1512 entstanden insgesamt zehn Solcher Reichskreise .

Im Fränkischen Reichskreis Ist Geistliche und weltliche Fürsten, Graphen und Herr und sterben Reichsstadt Vertreter. Gemeinsame Aufgabe, Wie Zoller, stirbt Unterhaltung Ein Heer, stabile Währung, stirbt ausreichende Versorgung mit Getreide, wo Ausbau von Infrastruktur oder Eindämmung von Epidemien, gerechnet wurde in IHM Erstaunlich gut erhält eine farblose wenngleich sterben , wo Kreis immer wieder Finanzierungsprobleme und hätten letztlich im Spannungsfeld der noch Größeres Gebiet Preußen und Bayern Zerbricht.

Die reichsfreien Ritter, sterben in ihnen Reichskreis keine Stimme hat, sich im organisierten Ritterkreis selbst. Das relativ kleine Gebiet des Territoriums durchsetzt die Flächen der Herrenschaften. Mit der Gründung des Ritterkreises SCHUFA sterben Reichsritterschaft zum EINEN Eine Gemeinsame Interessenvertretung . Zum Anderen Entstanden Parallelstruktur, der denn in der Regel bedürftig jedes Beiden Zustimmung des Anderen, ging es doch letztlich um Eine einzige Region, nämlich Organe sterben Franken . Dies bedeutet, dass der Reichskreis allerdings eine Vorreiterrolle einnimmt.

Gliederung in Kanton

Der Fränkische Ritterkreis gleitet in der Region Sechs Ritterkantone:

  • Ritterkanton Altmühl für das Gebiet der Altmühl mit Sitz in Wilhermsdorf
  • Ritterkanton Baunach für das Gebiet um Baunach ( Bamberger Land) mit dem dortigen Sitz
  • Ritterkanton Gebürg für das Fichtelgebirge und die Fränkische Schweiz mit Sitz in Bamberg
  • Ritterkanton Odenwald für den Odenwald mit Sitz in Kochendorf ( Bad Friedrichshall )
  • Ritterkanton Rhön-Werra für das Gebiet along von Rhoen und Werra Mit Sitz in Schweinfurt
  • Ritterkanton Steigerwald für den Steigerwald mit Sitz in Erlangen

Aufhebung und Neugründung als Verein

Dort gab der Fränkische Ritterkreis am 26. Januar 1806 dem Reichstag seine Auflösung bekannt.

Am 11. Oktober 2013 gründen Angehörigen wo ETWA 40 noch blühenden Rittergeschlechter , Einstein im Fränkischen Ritterkreis immatrikuliert Waren sterben, EIN Verein Name Fränkische Ritter neu, in der all of this Familie aufgenommen Werden Können Mitglieder. Als Vorbild Dientes stirbt seit 1532 ununterbrochen bestmögliche Althessische Ritterschaft . Zum Ritterhauptmann wurde Götz Freiherr von Rotenhan gewählt. Sie haben die Kontrolle über die Ablässe eines Rittertages stattfinden. [1]

Siehe auch

  • Schwäbischer Ritterkreis
  • Rheinischer Ritterkreis
  • Rittergut

Literatur

  • Johann Kaspar Bundschuh : Versuch einer Unmittelbaren Freyen Reichs-Ritterschaft in Franken nach seinen sechs Orten. Ulm 1801
  • Rudolf Endres : Der Fränkische Reichskreis , Haus der Bayerischen Geschichte, Heft 29/03, Augsburg 2004, ist als PDF-Datei verfügbar, vgl. Weblinks
  • Cord Ulrichs: Die Entstehung der Fränkischen Reichsritterschaft: Entwicklungslinien von 1370 bis 1590 . Köln / Weimar / Wien 2016 ISBN 978-3-412-50527-1 (Nichte bearbeitet)
  • Gerhard Pfeiffer: Die Studie sieht Geschichte der Fränkischen Reichsritterschaft. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung , Band 22 (1962), S. 173-280. Digitalisat (Nichte bearbeitet)

Weblinks

  • „Der Fränkische Reichskreis Teil 1“ ( Download als PDF-Datei möglich) (2.43 MB)
  • „Der Fränkische Reichskreis Teil 2“ ( Download in PDF-Datei möglich) (1,47 MB)

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Deutsches Adelsblatt , 32. Jahrgang, Heft 12, vom 13. Dezember 2013, Seite 34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright mittelalter-spectaculum.de 2018
Shale theme by Siteturner